Herzlich willkommen


auf unserer Internetseite für Kirchenmusik in und um Eisenberg!


Was Sie hier finden:

  • ausführlichere und aktualisierte Konzertinformationen für Eisenberg und ausgewählte Konzerte der Region
  • Probenzeiten und Terminpläne der musikalischen Gruppen
  • Kontaktdaten des Kantors
    und weiterführende Links

Was Sie hier wohl nicht finden:

  • Hintergrundinformationen und Bilder zum großen Orgelsanierungsprojekt in der Stadtkirche. Dafür gibt es nun eine eigene Internetseite: www.orgelprojekt-eisenberg.de
  • Videos und Klangbeispiele. Den besten Eindruck bekommen Sie bei einem unserer Konzerte oder Chorproben: Zuhören oder einfach gleich mitmachen.
  • Gästebuch, Forum, Social-Network-Dinge, Orgel-App oder ähnlichen Schnickschnack. Unser Gemeindeleben und musikalisches Leben ist hier eher zu Informations- als zu Kommunikationszwecken abgebildet.


Aktuell


Ach lass dein Wort recht schnelle laufen...

es sei kein Ort ohn dessen Glanz und Schein“. Diesen Wunsch, den Karl Heinrich von Bogatzky vor 250 Jahren in ein Lied gegossen hat (EG 241,6), nehmen wir in diesem Herbst wörtlich: Zum Tag des offenen Denkmals wird es in unserer Region keinen Ort ohne Gottesdienst geben! Wir öffnen alle unsere Kirchentüren und erhoffen uns wie der Lieddichter: „Ach führe bald dadurch mit Haufen / der Heiden Füll' zu allen Toren ein“. Musik und Lieder dazu sind an der Etzdorfer Orgel eingespielt worden und werden als CD an Gemeinden ohne Organist/Orgel verteilt. Wenn nächstes Jahr die Orgel in Dothen fertig-restauriert ist, ist sie für diese besondere Aufgabe ganz oben auf meiner Liste der „Dorforgel-Porträts zum Tag des offenen Denkmals“. Dieser Tag ist nämlich zugleich auch „Tag der Orgel“, weswegen in der Eisenberger Schlosskirche das letzte der 3 Orgelkonzerte zum 333-jährigen Jubiläum der Donat-Trost-Orgel erklingt (sh. auch www.orgeltag.de).

Noch sitzen und singen wir „in dieser lieben Sommerzeit“ und richten doch den Blick schon auf Weihnachten. Wir nutzen die Gunst des frühen Schuljahresbeginns und starten mit Kantorei und Gospelchor ein gemeinsames Projekt, was dann zum großen chorsinfonischen Weihnachtskonzert mit dem Reussischen Kammerorchester in der Stadtkirche erklingen wird: „Magnificat“ von John Rutter. Dieses ungemein schwungvolle und moderne Stück verwandelt den berühmten „Lobgesang der Maria“ (nachzulesen bei Lukas 1,46-55) in Ohrwürmer! Haben Sie Lust mitzusingen? Wir brauchen noch Verstärkung in jeder Stimme. Notenkenntnisse sind hilfreich aber nicht Voraussetzung! Die Chorproben finden in Eisenberg statt, sind aber offen für Jede/n aus der ganzen Region! Am Dienstag 6.9. um 19:30 Uhr im Luthersaal gibt es dazu eine Einführung für alle interessierten MitsängerInnen. Kommen Sie doch einfach mal vorbei!

Kantorei und Gospelchor sind auch zusammen bei der Begegnung mit unserem fröhlich-bunten Partnerchor aus dem französischen Soissons. Das gemeinsame Konzert ist diesesmal in der katholischen Kirche am Friedenspark. Auch hier werden, wie bei dem Konzert des kenianischen Chores Quartiere gesucht (sh. unten).

Ende Oktober beginnen die Feierlichkeiten zum 500-jährigen Reformations-Gedenken. In unserem Kirchenkreis gibt es dazu eine besondere Konzertreihe. Näheres schon jetzt unter www.gesungene-reformation.de

Mit dem Schluss von EG 241,6 „und also segne deines Wortes Lauf“ wünscht einen schönen Herbst, Ihr

Philipp Popp, Kantor




Quartiergeber gesucht

Nach dem Gast ist vor dem Gast. Noch ein weiteres Mal gibt es in diesem Jahr die Gelegenheit SängerInnen eines Gast-Chores zu beherbergen. Nach dem fulminanten Konzert des Kenia-Musikprojektes kommt der Chor A tout bout d'chant aus unsrer Partnerstadt Soissons zu Besuch. Diesmal sind es nicht 50, sondern "nur" 23 Leute, allerdings bleiben sie ein ganzes Wochenende, nämlich vom 21.-23. Oktober.
Das gemeinsame Konzert (zusammen mit Kantorei und Gospelchor) ist am Samstag 22. Oktober um 18:00 Uhr in der katholischen Pfarrkirche. Wer einen oder mehrere SängerInnen beherbergen kann, darf sich bei Kantor Philipp Popp (036691-238668) melden.
Mit dabei ist dieses Mal auch der neugegründete Verein "Städtepartnerschaft Eisenberg e.V."


Bildnachweis