Herzlich willkommen

auf der Internetseite der Kirchenmusik Eisenberg. Hier finden Sie aktualisierte Konzertinformationen, Porträts der musikalischen Gruppen und Details zu den besonderen Orgeln der Stadt.

Informationen zum Gemeindeleben in Eisenberg und der Region finden Sie hier im Gemeindeblättchen.


Aktuell


Jubiläumskonzerte Gospelchor und Kantorei

20 Jahre Gospelchor – Jubiläumskonzert 11. Juni
Immer mal wieder in den vergangenen Jahren hatte der Gospelchor Unterstützung von einer kleinen Band. 2014 kam ein Jazztrio aus Dresden, 2016 zu Weihnachten sogar das Reussische Kammerorchester (Rutters Magnificat), 2017 ein paar Musiker des Kirchenkreises und 2018 die GospelRock-Band aus Erfurt. Und nun nach längerer Pause gesellt sich zu unserem Gospelchor ein kleines Trio aus Halle. Eckart Gleim an E-Bass und Gitarre, der damals zum Luthermusical schon soliden Band-Sound beigesteuert hatte, bringt auch diesmal zwei langjährige Musikbekannte mit: Almuth Schulz und Bernd Steiner (Klavier und Schlagzeug). Das Programm ist recht bunt angelegt: Ein paar Gospelklassiker, wie „Joshua fit the battle of Jericho“ und „Oh happy day“ dürfen natürlich nicht fehlen, aber der Gospelchor hat sein Repertoire Schritt für Schritt auch erweitert. So ist erstmalig „Thank you for the music“ von ABBA zu hören – ganz dem Stichwort „jubelt laut und sagt fröhlich Dank“ entsprechend. Für gefühlvolle Balladen ist aber ebenso Platz wie für Lobpreis-Songs, etwas rockigere Rhythmen und schwungvolle Ohrwürmer.

150 Jahre Kantorei – Jubiläumskonzert 9. Juli
Zum krönenden Abschluss der drei Sommerkonzerte darf die Kantorei, als weitaus am längsten bestehende Musikgruppe der Stadtkirche, ihr Jubiläumsprogramm zum Besten geben. Mittelpunkt des recht opulenten Programms ist eine „Missa diversa“, die entlang des klassischen Messe-Aufbaus einen Rückblick auf in den vergangenen Jahren erklungene Konzerte ermöglicht. Aus Mozarts Krönungsmesse wird das Kyrie geboten, aus Vivaldis großangelegtem Gloria erklingen ausgewählte Teile. Von Franz Schubert sind Credo und Sanctus berücksichtigt und von Rossini ist das Agnus Dei aus der Petite Messe solenelle zu hören. Für das üblicherweise solistisch erklingende Benedictus habe ich im Notenschrank eine „Missa pauperum“ aus den 50er Jahren von Johannes Weyrauch gefunden. Offenbar hat einer meiner Vorvorvorgänger dieses Werk mal aufgeführt. Und so soll es als Klangbeispiel der kirchenmusikalischen Erneuerungsbewegung (ähnlich wie unsere Böhm-Orgel) dabei sein. Besonders in den Jahrhundertelang bewährten Texten der Messe (Kyrie-Gloria-Credo-Sanctus-Benedictus-AgnusDei) spüren wir die ökumenische Verbundenheit und so ist es besonders schön, dass der katholische Kirchenchor bei einzelnen Stücken mit einstimmt. Ergänzt wird die „Missa diversa“ durch das Vaterunser von Heinrich Schütz und Händels Halleluja. Letzteres ist wie zwei weitere Werke von Bach und Haydn auch ein Zitat aus den großen Oratorien-Aufführungen, die die Kantorei dem Eisenberger Publikum immer wieder serviert hat.

150 Jahre Kantorei Eisenberg – Kurzchronik erschienen
Am 30. März 1872 begann die Eisenberger Kantorei als »Stadtkirchenchor« mit Kantor Viktor Hanitsch zu proben. Zum Festakt beglückwünschten uns Superintendent Arnd Kuschmierz, Bürgermeister Michael Kieslich und Gymnasialdirektor Steffen Riebel. Zudem wurde eine kurze Chronik vorgestellt.
Sie kann hier gelesen werden, ist aber auch als kleine Broschüre für 3€ beim Kantor, Chor oder Kirchenbüro erhältlich. Dazu gibt es auch eine umfangreiche Dokumentenzusammenstellung, für tiefergehend Interessierte.

Rundes Jubiläum – Runde Eintrittspreis
Dank der finanziellen Absicherung der Kirchgemeinde für die Jubiläumsmusiken sind die Vorverkaufspreise für die drei Konzerte (21. Mai | 11. Juni | 9. Juli) eine »runde Sache«: Für 10€ können Sie sich eine Eintrittskarte für eins der Konzerte sichern, oder für 20€ gleich alle drei Konzerte besuchen.

Kartenvorverkauf in Eisenberg
Am Steinweg: Teeladen (nur im Mai!) und Schuhladen
Am Markt: Kirchenbüro Markt 11 und Stadtinformation Markt 26

Wochen-EIN-Klang Lindau
Die Kirchengemeinde Lindau hat das ambitionierte Projekt gestartet jeden Sonntag um 17.00 Uhr in der schönen kleinen Barock-Kirche mit 20min Musik und anschließenden Gesprächen in die Woche zu starten. Kommen Sie doch gerne mal vorbei – die Bandbreite reicht von Orgel über Gitarre, Andacht und Bläsern bis zu Schalmeien. Den Flyer mit weiteren Informationen finden Sie hier.


Jubiläumsjahr Kirchenmusik 2022

Beitrag im letzten Gemeindeblättchen